Über uns

Aufbau und Entwicklung

An der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg wird seit 2015 der Fachinformationsdienst (FID) Darstellende Kunst für die Theater- und Tanzwissenschaft aufgebaut. Hervorgegangen sind die von der DFG-geförderten Fachinformationsdienste für die Wissenschaft aus dem System der Sondersammelgebiete, die durch dieses Förderangebot abgelöst werden.

In enger Abstimmung mit Vertretern der Theater- und Tanzwissenschaft wurden drei wesentliche Kernaufgaben erarbeitet, die in der ersten Aufbauphase umgesetzt werden:

Schnittstelle

In der Zusammenführung und Vernetzung von Vertretern aus der Fachwelt mit ihren Infrastrukturanbietern aus dem Bibliotheks- und Archivbereich bietet der FID Darstellende Kunst einen einzigartigen Service als Koordinierungs- und Schnittstelle an. Hierfür entwickelt und koordiniert der FID Workshops, Tagungen und veröffentlicht Handreichungen und andere Materialien, die den Arbeitsprozess dokumentieren. Ziel des Projektes ist es, die Position der Fächer der darstellenden Kunst langfristig zu stärken und aus der Zusammenarbeit heraus weitere gemeinsame Projekte zu entwickeln.

UB Frankfurt am Main / Abteilung Musik, Theater

Die Erwerbung und Bereitstellung von Büchern und Materialien zur darstellenden Kunst haben eine lange Tradition an der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg. Über sechzig Jahre, von 1950 bis 2015, wurde an der UB Frankfurt das Sondersammelgebiet Theater und Filmkunst betreut. Darüber hinaus bearbeitete und stellt die Abteilung Musik, Theater wertvolle historische Sammlungen sowie Vor- und Nachlässe zur Nutzung bereit.
Historisches Fundament der Spezialsammlungen zur darstellenden Kunst sind die Buch- und Zeitschriftenbestände der Rothschildschen Bibliothek sowie die vielfältigen und umfangreichen Sammlungen des Manskopfschen Musikhistorischen Museums, die nach Ende des zweiten Weltkrieges in die Bibliothek integriert wurden und zur Gründung der Abteilung Musik, Theater führten.
Diese Erfahrungen und das Know-how auf dem Gebiet der Erwerbung und Erschließung von Literatur und Dokumenten über die darstellenden Künste fließen in den neuen Fachinformationsdienst ein und sind Gewähr für einen nachhaltigen Umgang mit den von der DFG zur Verfügung gestellten Ressourcen.