16.03.2018 - Jobs
Fachinformationsdienst Darstellende Kunst

CALL FOR APPLICATION: Professur für künstlerisches Handeln im öffentlichen Raum | AdBK Nürnberg

Gesucht werden Künstlerinnen und Künstler von internationalem Rang, die sich im Bereich Kunst und künstlerisches Handeln im öffentlichen Raum herausragend profiliert haben. Mit der Professur verbindet sich die Betreuung der Studierenden des gleichnamigen Aufbaustudiengangs, dessen Schwerpunkt auf der theoretischen und praktischen Entwicklung und Vermittlung zeitgemäßer Strategien künstlerischen Handelns im öffentlichen Raum liegt. Den Studierenden soll das komplexe Diskurs- und Handlungsfeld öffentlicher Raum eröffnet werden; überdies sollen die den Raum prägenden sozialen, politischen, öko-nomischen, digitalen und gestalterischen Faktoren künstlerisch wie diskursiv reflektiert werden. Ein besonderes Augenmerk soll dabei auf temporäre, prozessuale, performative und interaktive Handlungsformen gelegt werden. Bei der anstehenden Neustrukturierung des Aufbaustudiengangs wird eine konstruktive Zusammenarbeit mit den Gremien der Hochschule erwartet und eine internationale Ausrichtung des Studienganges und seines Bewerberfeldes angestrebt. Die weiteren Dienstaufgaben richten sich nach Art. 9, die Einstellungsvoraussetzungen nach Art. 7 des Bayerischen Hochschulpersonalgesetzes (BayHSchPG). Bewerberinnen und Bewerber müssen darüber hinaus den pädagogischen Anforderungen (Nachweis) einer Kunsthochschule in jeder Hinsicht gerecht werden. Die Berufungen erfolgen durch das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst. Bewerberinnen und Bewerber, die zum Zeitpunkt der Ernennung das 52. Lebensjahr vollendet haben, können nicht mehr in ein Beamtenverhältnis berufen werden. Die Ernennung erfolgt gemäß Art. 8 Abs. 2 Satz 1 BayHSchPG zunächst für eine Dauer von sechs Jahren. Danach besteht die Möglichkeit der Aufhebung der Befristung, über die rechtzeitig von deren Ablauf entschieden wird. Sie können jedoch auf Grund eines privatrechtlichen Dienstvertrags als Professorin oder Professor eingestellt werden. Die Akademie der Bildenden Künste Nürnberg strebt die Erhöhung des Anteils von Frauen im Bereich der künstlerischen Forschung und Lehre an und bittet daher Künstlerinnen nachdrücklich, sich zu bewerben. Schwerbehinderte (Nachweis) werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt. Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Kopien von Zeugnissen und Urkunden, Dokumentation des künstlerischen Werks in medialer Form und durch einschlägige Publikationen) müssen bis spätestens 20.04.2018 (Ausschlussfrist!) bei der Akademie eingegangen sein. Bitte keine Einsendung von Originalarbeiten und Dokumentation per E-Mail!

Quelle:

Weiterführende Links: